Elterncafé bei Astrid-Lindgren-Schule Hochstätt-MA

Elterncafé- Astrid Lindgren Schule

ALiS-ELTERNTREFF

Unser Projekt „ALiS- ELTERNTREFF“ richtet sich an die Eltern, die einen Migrationshintergrund haben.

 

Ziel unseres Projektes ist die Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern und die Integration zur interkulturellen Öffnung.

Dieses Projekt findet an der Astrid- Lindgren- Schule in Hochstätt statt. Die Astrid- Lindgren- Schule ist eine Ganztagsschule mit ca. 170 Kindern. Hiervon sind 75% Migrantenkinder.  Viele Eltern sind nicht in der Lage, ihre Kinder für die Schule in geeigneter Form zu fördern. Der Schulerfolg hängt jedoch sehr stark mit der häuslichen Unterstützung zusammen.

 

Mit diesem Projekt sollen die Eltern der Kinder der Astrid- Lindgren Schule bzw. speziell die Mütter, Ihre Erziehungskompetenz stärken. Dafür bietet die BAKTAT Bildungsbrücke e.V. diverse Informationsveranstaltungen an. Um das soziale Gefüge zwischen Schule- Kinder- und Elternhaus zu stärken wird einmal in der Woche, dienstags, gemeinsam mit den Kindern, Eltern und Lehrer/innen gefrühstückt. Anschließend gibt es auch die Möglichkeit für die Mütter diverse Informationsveranstaltungen zu besuchen (Dauer ca. 1 Stunde).

 

Indem Themen, wie zum Beispiel gesunde Ernährung, Konflikte lösen und Zukunftsperspektiven Studium/Berufsausbildung besprochen werden, das auf Deutsch stattfindet.

 

Um die Erziehungskompetenz und die Verbesserung unserer eigenen sozialen Einbindung zu stärken, bieten wir den türkischen Müttern einmal im Monat die Möglichkeit, in Ihrer Sprache, über Themen zu sprechen, die für sie wichtig und nützlich sind. Es werden Themen wie Deutsche Schulsysteme, das Soziale Leben in Deutschland und Hilfe für die häusliche Hausaufgabenhilfe besprochen, das einmal im Monat stattfindet.

Es werden auch zusätzliche Veranstaltungen für die Kinder angeboten, wie Hausaufgabennachhilfe, Nachhilfe in Deutsch und Mathe für die Kinder die Bedarf haben, Lese- Tage, Singen mit Kindern und sportliche Aktivitäten die alle wöchentlich stattfinden.

 

Das Projekt soll zunächst auf zwei Jahre begrenzt sein, wobei es über die Notwendigkeit der Verlängerung überprüft wird.

 

Zurück